Zum Tod unseres Ehrenpräsidenten Gerhard Hofmann

Gerhard Hofmann ist am 21. April 2021 verstorben. Mit ihm verlieren wir eine Persönlichkeit, die unseren Chorverband über mehr als 20 Jahre erfolgreich gelenkt und das Chorwesen in der Region maßgeblich geprägt hat. Der Maintal-Sängerbund  wird ihm ein ehrendes Andenken stets bewahren. Lesen Sie hierzu  den Nachruf unseres Ehren-Bundeschormeisters Karl Heinz Schmitt.

Ihr Hermann Arnold
Präsident

Gerhard Hofmann

Die Erinnerungen reichen weit zurück. Bei Gerhard Hofmann war es eine beeindruckende Vorstellung als Wahlleiter. Sie prägte sich ein. So war sein Name bald in der Auswahl für das 1966 zu besetzende Amt des MSB-Vizepräsidenten. Als der unvergessene Georg Porzelt sich vom Vorsitz zurückzog, wurde Gerhard Hofmann 1974 zum Präsidenten gewählt.
In seine Amtszeit fällt ein starkes Anwachsen des Mitgliederstandes, das sich nach gemeinsamen Werbemaßnahmen mit dem geschäftsführenden Georg Kraus zeigte. Er repräsentierte den Verband ausgezeichnet und war auch im Innenleben des Maintal-Sängerbundes ein Teamplayer in Vollkommenheit, inspirierend, beharrlich und ermutigend. Das zeigte sich besonders in seiner Zusammenarbeit mit den musikalisch Zuständigen und bewies sich, als in Bayern die staatliche Anerkennung für Chor- und Ensembleleiter eingeführt wurde. Dabei aufgetretene Hindernisse wurden auch durch seine verbindliche wie beharrliche Verhandlungsweise überwunden, so dass der Maintal-Sängerbund als erster Verband in Bayern und damit in der gesamten Republik eine Prüfung für staatlich anerkannte Chorleiter vorweisen konnte. Das Entstehen der Bayerischen Musikakademie Hammelburg war ein weiterer Markstein seiner Amtszeit. Der Maintal-Sängerbund ernannte ihn zum Ehrenpräsidenten, nachdem er 1998 altersbedingt sein Amt an Franz Knebel weitergegeben hatte. Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande war eines der Zeichen der Wertschätzung für seine Energie und die Qualität, mit der er über so viele Jahre sein Amt versah.

Wenige Wochen nach dem Tod seiner Frau starb Gerhard Hofmann im Alter von 93 Jahren, zu früh für alle, die ihn schätzten und ihm in Dankbarkeit und Sympathie verbunden sind.

                                                                      Karl Heinz Schmitt