Einweihung Bayerische Musikakademie Hammelburg

Die Generalsanierung des Klostertraktes: Eine gelungene Symbiose aus alt und neu

Wintergarten

„Die Musikakademie Hammelburg ist die älteste Landeseinrichtung dieser Art in ganz Deutschland, aber auch ein Kristallisationspunkt für Musik, Kunst und Kultur in Unterfranken,“ so Staatsminister Bernd Sibler in seiner Eröffnungsansprache. Nach Abschluss der Sanierungsmaßnahme, die zu hundert Prozent vom Freistaat getragen wurde, stehen der Musikakademie nun mit den neuen Räumlichkeiten auch ein eigenes Tonstudio zur Verfügung. Der Spatenstich für die große Baumaßnahme, durch die die Bayerische Musikakademie Hammelburg deutlich vergrößert wird, erfolgte im Juni 2017. Nachdem bislang neben den jüngeren Bauten der Musikakademie nur ein Teil des historischen Klostergebäudes durch die Akademie genutzt wurde, steht ihr nach Abschluss der Arbeiten das gesamte historische Gebäude-Ensemble zur Verfügung und die Gesamtzahl der möglichen Übernachtungsgäste wird durch die Umbaumaßnahmen auf über 150 Betten aufgestockt.

Bis Ende 2014 wurde das sanierte Konventgebäude von Franziskanermönchen genutzt.